Skip to main content

Werde erfolgreicher durch vollständige Transparenz in der Customer-Journey Deiner Kunden

Die weltweit einzige Full-Funnel-Analyse bis hinunter auf jedes einzelne Produkt.

Steuere die Customer-Journey Deiner Kunden. 

An jeder Stelle im Full-Funnel der Customer-Journey Deiner Kunden kann es zum Abbruch kommen. Das verhindern wir.

Eine typische Customer-Journey startet zu 93% bei Google, geht über einen oder mehrere Shops zum Produkt und am Ende zum Kauf. 

Auf dieser Reise kann vieles schief gehen. Keine Sichtbarkeit bei Google, keine Sichtbarkeit im Shop, falsche Preise, keine Verfügbarkeit…

Viele der Faktoren sind 1:0-Faktoren: keine Verfügbarkeit führt sofort zum Kaufabbruch. Keine Sichtbarkeit ebenfalls. 

Das vermeidest Du mit der Full-Funnel-Analyse von Prosoom.

customer journey kundenfluss google shop offsite visbility

Wir wissen wie viele Menschen mit welchem Keyword ihre Customer-Journey starten – und mit welchem Produkt sie ihren Full-Funnel verlassen.

Stell Dir vor, Du wüsstest, nicht nur was die Menschen suchen, sondern auch wie viele Menschen es suchen.

Stell Dir vor, Du wüsstest wo sie längs laufen und was sie dort sehen. 

Stell Dir vor, Du wüsstest sogar, was sie klicken. 

Stell Dir vor, Du könntest es für jedes einzelne Produkt sagen.

Wir können das. Damit können wir den Erfolg eines jeden Produktes vorhersagen.  

google customer journey full funnel visbility

Customer-Journeys kennen keine klassischen Sales-Kanäle: Für Menschen mit Bauchschmerzen ist ein Magen-Darm-Mittel aus der Apotheke genauso eine Lösung wie die Wärmflasche aus der Drogerie.

93% der Menschen starten ihre Customer-Journey bei Google und meist geben sie dort einen generischen Suchbegriffe ein.

Es werden Produkte unterschiedlichster Branchen und Vertriebskanäle ausgesteuert – und treten damit in den Wettbewerb. 

Bei „Vitamin C“ sind Apotheken nur noch zu 10% sichtbar. 80% nehmen D2C-Shops ein. 10% teilen sich Amazon und Drogerien. Selbst bei klassischen Apotheken-Themen wie „Heuschnupfen“ ist es fast 50:50. Wir kennen auch alle Produkte dazu.

Für „gesunden Schlaf“ ist eine Matratze aus dem Bettenhandel genauso eine Lösung wie die Melatonin-Tabletten aus der Apotheke oder die Schlafmaske aus dem Drogeriemarkt.

Hersteller aber auch Händler denken hier häufig zu sehr „in the box“. In ihrer Branche. 

Wir öffnen den Blick – und machen alle Produkte transparent. Bei Google, in den Shops… überall dort wo der Kunde entlang läuft. 

full funnel visiblity iberogast in 2023

Antworten zur Full-Funnel-Analyse


Warum ist in der Full-Funnel-Analyse Google so wichtig?

Bei Google starten 93% alles Customer-Journeys. Daher ist die Offsite-Visibility bzw. Google-Visibility so wichtig. Wer hier am Anfang die Sichtbarkeit erhöht, vergrößert seinen „Trichter“/Funnel – und damit auch die Chance auf eine höhere Conversion. Absolut und/oder relativ.

Warum ist in der Full-Funnel-Visibility das Herunterbrechen auf das Produkt so wichtig?

Viele Tools geben Dir URLs zurück. Oder auch Titel von Seiten. Doch wenn Du ehrlich bist, interessieren Dich nicht die URLs, sondern die Produkte auf den Seiten – mit den dazugehörigen Sichtbarkeiten und Klicks.

Prosoom ist der einzige Anbieter, der Dir diese Information geben kann. Wir machen Dir Sichtbarkeiten, Klickwahrscheinlichkeiten etc. aber auch Preise und Verfügbarkeiten für jedes Produkt transparent.

Warum sind Keywords in der Full-Funnel-Analyse so wichtig?

Keywords sind die Fragen der Kunden. Dein Produkt kann ein Antwort auf deren Frage bzw. Anforderung sein. Wichtig ist nicht nur die Größe der Sichtbarkeit und die Klicks Deiner Produkte, sondern auch zu wissen, wie viele Menschen ihre Customer-Journey mit dem Keyword starten. 

Das wissen wir.

Was ist wichtiger für die Full-Funnel-Analyse: Onsite-Visibility oder Offsite-Visibility?

Wir schauen hierbei vollkommen unemotional auf die Werte. Viele Insight-Unternehmen und auch Shops behaupten, dass Shops „direct traffic“ von >40% haben. Das ist aber falsch. Der meiste Traffic hiervon ist „dark traffic„.

Die meisten Customer-Journeys starten bei Google. Wenn ich bei 93% der Customer-Journeys nur jeden 10. Kunden mehr von meinem Produkt überzeuge und mit dem gleichen (finanziellen) Aufwand nur jeden 50. Kunden überzeugen könnte… worauf lege ich den Fokus?

Daher fließt Google sehr stark in die Full-Funnel-Visibility ein.

Wie fließt die Verfügbarkeit in die Full-Funnel-Analyse ein?

Was nützt die perfekte Sichtbarkeit in dem Shop und/oder bei Google, wenn das Produkt nicht gekauft werden kann. Daher ist es wichtig, diesen 1:0-Faktor bei der gesamten Analyse zu berücksichtigen.